Leben in den Griff zu bekommen | Get a grip on your life

Leben in den Griff bekommen


Scroll down for English Version

Vor allem in Zeiten von Stress und mangelnder Motivation werden Routinen oft vernachlässigt und erstrebte Ziele scheinen plötzlich unerreichbar zu sein. Ein Gefühl, als sei man an einem Punkt stehen geblieben von dem man nicht mehr weiter kommt. Bewusste Entscheidungen im Alltag können wieder Ordnung in das Chaos schaffen. Heute stelle ich euch fünf Wege vor, um euer Leben wieder in den Griff zu bekommen.

Früh aufstehen und das Bett machen

Klingt wie etwas, was mir meine Mutter als Kind immer vorgeschrieben hat. Jedoch sind Gewohnheiten wie diese, essenziell um den Tag mit einem besseren Mindset zu starten. Durch das frühe Aufstehen habt ihr einen längeren Tag vor euch und könnt somit mehr Aktivitäten verfolgen. Auch das frisch gemachte Bett verleitet euch nicht mehr hineinzukuscheln, sondern motiviert dazu anstehenden Verpflichtungen nachzugehen. Verbindet daher euer Bett als Ort der Ruhe und nicht der Arbeit. Sonst wird es schwer am Ende des Tages einen freien Kopf zu bekommen.

Quelle: Eileen Wagner

To-Do-Listen für mehr Organisation

To-Do-Listen verlangen viel Zeit und Aufwand, jedoch ist jede Mühe wert. Denn mit diesen Listen müsst ihr eure Aufgaben und Termine nicht ständig im Kopf durchgehen, sondern könnt sie einfach aufschreiben. Meine To-Do-Liste verfasse ich immer am letzten Wochentag, um einen Überblick zu bewahren. Die Listen müssen dabei nicht standardmäßig auf Papier gehalten werden, sondern funktionieren auch digital auf dem iPad. Hierzu empfehle ich die App Goodnotes, wo ihr hochgeladene Vorlagen auf Ewigkeiten verwenden könnt. Und ich verspreche euch, das Abhaken von Listen hinterlässt immer ein befriedigendes Gefühl.

Jeden Morgen Fertigmachen

Auch wenn ihr den Tag nur im Bett verbringen wollt: Macht euch jeden Tag fertig. Das heißt nicht, dass ihr ein Full Face Make-up auftragen müsst. Im Gegenteil, die allgemeine Körperpflege genügt. Sei es Zähne putzen oder eine Gesichtsreinigung – wenn ihr euch pflegt, fühlt ihr euch automatisch frischer und motivierter für den Tag. Wenn ihr euch gegen das Fertigmachen für die Jogginghose entscheidet, landet ihr schnell wieder im Bett, weil euer Gehirn bestimmte Klamotten und Aktivitäten mit Entspannung verbindet. Dasselbe machen auch viele Menschen, die sich zum Sport motivieren wollen. Einfach Sport Klamotten anziehen und schon ist die passende Stimmung da. So einfach es klingen mag, unser Gehirn kann überraschend leicht getäuscht werden.

Quelle: Eileen Wagner

Multitasking mit Podcasts

Seit einem Jahr bin ich ein großer Fan von Podcasts geworden. Sie sind wie Freunde, denen ihr beim Gespräch lauschen könnt und somit ideal als Unterhaltung, wenn ihr gerade putzt, Auto fahrt oder eure Wäsche macht. Ihr verliert dabei auch keine Zeit, weil ihr gleichzeitig Sachen erledigt, die wenig Gedankenarbeit erfordern. Und das beste dabei ist, ihr lernt jedes Mal etwas Neues dazu. In der Welt der Podcasts habe ich zwei Favoriten. Der erste Podcast, den ich empfehlen kann, ist Acting my Age von Rohini Elyse, die über Themen spricht, die besonders für Frauen interessant sein können. Von der Pille über Beziehungstipps bis zu Finanzen – Rohini lässt kein Thema aus und bindet gern ihre Zuhörer bei persönlichen Erfahrungen ein. Ein weiterer empfehlenswerter Podcast, der zur Abwechslung von Männern gehalten wird, ist Beste Freundinnen von Max und Jakob. Die zwei Plaudertaschen reden über alle Themen rund um Sex und verraten dabei die Sichtweise von Männern, was für Frauen umso interessanter ist. Auch sie beantworten in jeder Folge eine Zuhörerfrage, die meist zum Totlachen ist.

Pausen nicht vergessen

Das Leben zieht an uns vorbei und der Drang steigt, alles an einem Tag erledigen zu wollen. Vergisst dabei nicht Pausen einzulegen, um eure Gedanken zu sortieren, Energie aufzutanken und einfach mal einen Moment der Klarheit zu genießen. Eine Pause kann zum Beispiel ein Treffen mit Freunden sein oder einfach mal alleine eine Serie anzufangen. Erst mit Ruhe erlangt ihr den Fokus und die Kontrolle in eurem Leben zurück.

Das Leben ist voller Höhen und Tiefen. Das bedeutet, dass ihr alle in der Lage seid euer Leben wieder in den Griff zu bekommen. Ihr müsst es einfach nur wollen und kleine Veränderungen annehmen 💛.


Get a grip on your life


English Version

Routines are often neglected, especially in times of stress, and a lack of motivation, goals suddenly seem unattainable. A feeling as if you have stopped at a point from which you can no longer get any further. Conscious decisions in everyday life can bring order back into chaos. Today I’m going to introduce you to five ways to get your life back on track.

Get up early and make the bed

Sounds like something my mother always prescribed for me as a child. However, habits like these are essential to start the day with a better mindset. By getting up early, you have a long day ahead of you and can thus pursue more activities. Even the freshly made bed no longer tempts you to cuddle in but motivates you to follow up on upcoming obligations. Therefore connect your bed as a place of rest and not work. Otherwise, it will be difficult to clear your head at the end of the day.

Source: Eileen Wagner

To-do lists for more organization

To-do lists take a lot of time and effort but are well worth the effort. Because with these lists you don’t have to go through your tasks and appointments in your head, you can simply write them down. I always write my to-do list on the last day of the week to keep an overview. The lists do not have to be kept on paper by default but also work digitally on the iPad. For this, I recommend the Goodnotes app, where you can use uploaded templates for ages. And I promise you, ticking off lists will always leave you feeling satisfied.

Get ready every morning

Even when you only want to spend the day in bed: get ready every day. That doesn’t mean you have to apply full-face makeup. On the contrary, general personal hygiene is sufficient. Be it brushing your teeth or cleaning your face – if you take care of yourself, you will automatically feel fresher and more motivated for the day. If you decide not to get ready but for the sweatpants, you will quickly end up in bed again because your brain associates certain clothes and activities with relaxation. Many people who want to motivate themselves to exercise do the same. Just put on sports clothes and the right mood will be there. As simple as it sounds, our brain is surprisingly easy to fool.

Source: Eileen Wagner

Multitask with podcasts

I’ve been a big fan of podcasts for a year now. They are like friends that you can overhear while talking and are therefore ideal for entertainment when you are cleaning, driving, or doing your laundry. You don’t lose any time because you are doing things that require little thought. And the best part is that you learn something new every time. In the world of podcasts, I have two favorites. The first podcast I can recommend is Acting my Age by Rohini Elyse, who talks about topics that can be particularly interesting for women. From the pill to relationship tips to finances – Rohini never leaves out a topic and likes to involve her listeners in personal experiences. Another recommended podcast held by men is Best Friends by Max and Jakob. The two chat bags talk about all topics related to sex and reveal the point of view of men, which is even more interesting for women. In each episode, they also answer a question from the audience, which is mostly laughable.

Don’t forget to take breaks

Life passes by and the urge increases wanting to do everything in one day. Don’t forget to take breaks to sort your thoughts, recharge your batteries, and to enjoy a moment of clarity. A break can, for example, be a meeting with friends or just starting a series on your own. Only when you feel calm you can regain focus and control in your life.

Life is full of ups and downs. This means that you are all able to get your life under control again. But you have to want it and accept small changes 💛.

Veröffentlicht von Eileen Wagner

20, Journalismus Studentin in Stuttgart

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: